Doktorarbeiten

hier geht es zur Doktorarbeitsbörse der DoktaMed

Liebe Studierende,
unten findet ihr alle Doktorarbeiten, die uns als Fachschaft erreichen.
Wir bemühen uns, die Anzeigen aktuell zu halten und vergebene Doktorarbeiten zu entfernen. 
 
Alle Anzeigen werden nach Qualifikationsgrad geprüft und entsprechend einsortiert.  
Für die Doktorarbeiten ist der jeweilige Verfasser verantwortlich. Wir übernehmen hierfür keine Haftung. Wir behalten uns das Recht vor, ohne Angaben von Gründen, die Doktorarbeiten zu löschen.
Bei etwaigen Beanstandungen zu den Anzeigen oder für Anfragen wenden Sie sich bitte unter homepage@fachschaft-medizin.de an uns. 
Eure Fachschaft (Breite-Liste Gesundheit)

Forschungspraktika

Im Rahmen von RISE Weltweit (Research Internships in Science and Engineering) ist die Bewerbung für ein Praktikum in Kanada bereits von Ende Juli bis 18. September 2018 möglich. Frühester Praktikumsbeginn ist im Sommer 2019. Die Laufzeit beträgt 10 bis 12 Wochen. Der DAAD arbeitet hier mit der kanadischen Austauschorganisation Mitacs im Globalink Programm zusammen. Das Angebot richtet sich an Bachelor-, Diplom- und Staatsexamensstudierende von Universitäten und Fachhochschulen aus den Bereichen Natur- und Ingenieurwissenschaften, Medizin, Psychologie und Informatik.

Die Stipendiaten erhalten

  • eine monatliche DAAD-Vollstipendienrate und
  • einmalig eine Reisekostenpauschale (beides abhängig vom Zielland).
  • Im Stipendium enthalten ist außerdem eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung. 
  • Lokaler (Globalink) Mentor

Bewerbung für Praktika RISE Weltweit in Kanada: Ende Juli bis 18. September 2018
Praktikumszeitraum: 10 bis 12 Wochen 
frühester Beginn: 1. Mai 2019, spätester Beginn 31. Juli 2019 (nach Absprache)

Bewerbungslink Mitacs:

http://www.mitacs.ca/en/programs/globalink/globalink-research-internship?utm_source=call&utm_medium=email&utm_campaign=GRIStudentCall-May2018-Germany

Ausführliche Informationen gibt es unter www.daad.de/rise-ww  und bei rise-ww@daad.de

Stipendien für Doktorarbeiten

ILEGRA: Strukturierte Promotionen zur interprofessionellen Lehre zu vergeben

Das Graduiertenkolleg ist ein interprofessionelles Promotionsprogramm in Osnabrück und München, das durch internationale und nationale Expert*innen unterstützt wird.
Das Kolleg besteht aus zwölf Promovierenden der Medizin, Pflege, Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie sowie Hebammenkunde und wird an die FöFoLe Struktur angelehnt durchgeführt. Eine Förderung erfolgt durch die Robert Bosch Stiftung.

Gesucht werden Medizinstudierende im klinischen Abschnitt.

Das Programm umfasst:
– Workshops und Scientific Retreats (5 Tage/Semester)
– Qualifying Papers als Teil der Dissertationen
– Optionale internationale Forschungsaufenthalte bzw. Studienreisen

Stipendien monatlich:
Doktorand*innen im Medizinstudium 580,00€ / 18 Monate

Dissertationsthemen:
– Vermittlung und Lehre – Interprofessionell ausbilden auf Grundlage empirischer und aktueller Ergebnisse der Lehr-/ Lernforschung
– Prüfung interprofessioneller Kompetenzen – Entwicklung und Durchführung  spezifischer Prüfungsformaten
– Evaluation – Interprofessionelle Lehr- und Praxiskonzepte evaluieren

Leitung des Graduiertenkollegs:
Frau Prof. Dr. Ursula Walkenhorst (Universität Osnabrück)
Herr Prof. Dr. Martin Fischer, MME (Ludwig-Maximilians-Universität München)

Bewerbung online bis zum 15.07.2018
Rückfragen an: Birgit.Wershofen@med.uni-muenchen.de
Bewerbung an: Claudia.Hacker@med.uni-muenchen.de

 

mehr Infos: Ausschreibung Graduiertenkolleg_verlängert

Doktorarbeiten in München

Doktorarbeiten außerhalb Münchens