Externe Veranstaltungen

 
Liebe Studierende,
unten findet ihr alle Informationen zu Veranstaltungen wie Tagungen, Akademien, Kongresse oder Forschungspraktika, die uns als Fachschaft erreichen.
Wir bemühen uns, die Anzeigen aktuell zu halten.
 
Für die Inhalte der Projekte und der Anzeige ist der jeweilige Verfasser verantwortlich. Wir übernehmen hierfür keine Haftung. Wir behalten uns das Recht vor die Einträge, ohne Angabe von Gründen, zu löschen.
Bei etwaigen Beanstandungen zu den Anzeigen oder für Anfragen wenden Sie sich bitte unter homepage@fachschaft-medizin.de an uns.
Eure Fachschaft (Breite-Liste Gesundheit)

Tagungen & Kongresse

Bei WIST liegt der Fokus auf der mangelnden Validität des Tierversuchs. Im Oktober 2016 fand dazu der erste von diesem Verein organisierte Kongress mit 7 hochkarätigen Wissenschaftlern statt, der mit 250 Gästen, darunter viele Vertreter von Forschungseinrichtungen, voll ausgebucht war. Eindrücke finden Sie hier: http://www.wist-kongress.de/rueckblick

Die Vorträge im Rahmen von WIST II konzentrieren sich auf die Bereiche Neurologie und Psychiatrie. Erneut wurden 7 Wissenschaftler aus der ganzen Welt gewonnen, die sich in ihren Vorträgen mit der Validität des Tierversuchs und mit evidenzbasierten Forschungsmethoden für diese Bereiche auseinandersetzen.

Zielgruppe sind Ärzte, Tierärzte, andere Wissenschaftler, Studenten der Tier- und Humanmedizin sowie die interessierte Öffentlichkeit, Behördenvertreter und Politiker. Der Kongress ist von der Ärztekammer Nordrhein mit 8 Punkten als Fortbildungsveranstaltung für Humanmediziner anerkannt worden.

Ärzte gegen Tierversuche e.V. wurde 1979 gegründet und ist ein bundesweiter Zusammenschluss aus Ärzten, Tierärzten und Naturwissenschaftlern, die Tierversuche aus ethischen und wissenschaftlichen Gründen ablehnen. Der Verein engagiert sich für eine moderne, humane Medizin und Wissenschaft ohne Tierversuche, die sich am Menschen orientiert und bei der Ursachenforschung und Vorbeugung von Krankheiten sowie der Einsatz tierversuchsfreier Forschungsmethoden im Vordergrund stehen.

Zunehmend gerät die Methode „Tierversuch“ in Wissenschaftskreisen in die Kritik, daher der Überzeugung, widmet dieser Kongress, der sich dem Thema. Die Problematik soll aufgezeigt und Lösungsansätze vorgestellt werden.

Anmeldung / Flyer: WIST 2 – Programm-Flyer

Liebe Interessierte!
Wir möchten euch herzlich zu unserer Konferenz einladen mit dem Thema: „Gesundheit weiterdenken: ganzheitlich, gerecht, zukunftsträchtig“
Sie findet vom 02. – 04. November 2018 in Berlin statt.

Hier findet ihr das vorläufige Programm: Vorläufiges Programm Gesundheit weiterdenken

Das Wochenende soll sich um die Fragen drehen, welche Herausforderungen auf die junge Generation im Gesundheitssystem zukommen, welche strukturellen Veränderungen und persönlichen Kompetenzen wünschenswert sind und welche Chancen dies für eine ganzheitliche, soziale und nachhaltige Medizin bzw. Gesundheitsversorgung birgt. Euch erwarten unter anderem Vorträge und Workshops zu spannenden Themen wie Klimawandel und Gesundheit, Ökonomisierung der Gesundheit, ganzheitliche Medizin, Zugang zu medizinischer Versorgung und Zwei-Klassen-Medizin, Gesundheit vulnerabler Gruppen und vieles mehr.

Als Einstieg bieten wir am Freitag ab 17:00 Uhr eine ganz besondere Stadtführung des Vereins „querstadtein“ an, für welche Ihr euch kostenfrei anmelden könnt.
Die Konferenz dient der deutschlandweiten Vernetzung von Studierendengruppen der IPPNW und ist damit auch eine Gelegenheit, uns und unseren Verein kennen zu lernen.

Wer sind die Veranstalter?
Wir sind die Berliner Studierendengruppe der IPPNW. Das steht für „International Physicians for the Prevention of Nuclear War“, zu Deutsch: „Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs, Ärzte in sozialer Verantwortung e.V.“
Die IPPNW wurden 1980 von Evgenij Chazov und Bernard Lown, einem sowjetischen und einem USamerikanischen Kardiologen, gegründet, um eine atomare Katastrophe während des kalten Krieges abzuwenden. Für ihre Bemühungen wurde die Organisation 1985 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.
Heute sind die IPPNW ein internationaler Zusammenschluss von Ärzt*innen, mit dem Ziel, erdumspannend Schaden von der Menschheit abzuwenden; und zwar für die Zukunft aller Menschen, über alle politischen Grenzen und gesellschaftlichen Systeme hinweg. Daher setzen sich die IPPNW heute nicht mehr ausschließlich für die Abrüstung atomarer Waffen ein, sondern auch gegen die Nutzung von Atomenergie, für Frieden und für soziale Verantwortung in Politik, Wirtschaft und Medizin.

Anmeldung für die Konferenz unter https://www.ippnw.de/der-verein/studierende/studierendentreffen/artikel/de/gesundheitweiterdenken- ganzheit.html
Damit wir besser planen können und da die Plätze begrenzt sind, am besten ganz schnell 😉

Die Anmeldung für das ganze Wochenende samt Verpflegung u. gemeinschaftlicher Übernachtung in einer Turnhalle kostet 40,00 €.
Fragen zur Konferenz oder allgemein zu unserer Arbeit gerne an unkel.lioba@yahoo.de

Wir freuen uns, wenn wir euer Interesse wecken konnten und euch im November in Berlin begrüßen dürfen!

Herzliche Grüße,
eure Berliner Studi-Gruppe der IPPNW

 

Liebe Studierende, liebe Interessierte,

nach bereits drei erfolgreichen Jahren mit Studierenden und BerufseinsteigerInnen freuen wir uns darüber, Sie erneut einladen zu dürfen!

Das Wieslocher Instituts für systemische Lösungen (WISL; Institutsleiterin: Diana Drexler) veranstaltet in diesem Jahr den

8. Grundkurs in Systemischer Therapie und Beratung für Studierende und BerufseinsteigerInnen.

 

Der Grundkurs richtet sich an Studierende und BerufseinsteigerInnen aus den Bereichen der Sozial-, Geistes- und Humanwissenschaften.

 
  • Studierende können studienbegleitend beraterische und therapeutische Kompetenzen erwerben.
  • BerufseinsteigerInnen können ihre beruflichen Erfahrungen systemisch professionalisieren.

 

Der Kurs beginnt im Dezember 2018. Die Informationsveranstaltung am 11.10.2018, 18-19:30h im WISL ist leider bereits vorbei.

 

Weitere Informationen erhalten Sie darüber hinaus auf unserer WISL-Homepage: http://www.wieslocher-institut.com/seminare/AnzeigeDetail.aspx?KID=1254&HGKurz=WBSYST16&KatKurz=STUD

Anbei findet Ihr den passenden Flyer:StudiBroschüre-WISL-Therapie-Fortbildung

 

Bei organisatorischen Fragen können Sie sich gerne an Annie Steiner im Sekretariat wenden (post@wieslocher-institut.com; Tel.: 06222 – 55 27 61). Sie erreichen Frau Steiner telefonisch am besten von 09.00 – 13.00 Uhr.

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Christina Hunger-Schoppe (christina.hunger@mail.de).

Der wissenschaftlichen Kongress OSTEOLOGIE 2019 informiert umfassend über aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der Knochenerkrankungen und steht unter dem Motto „Healthy Aging – Bone and Joint“ und will ein Forum für Forschung, Diagnostik und Therapie von Veränderungen des Bewegungsapparats sein.

Die vielfältigen Themen der Osteologie, die sicherlich wieder durch viele Innovationen und wissenschaftliche Erkenntnisse getragen werden, stehen im Mittelpunkt des Kongresses. Die Schwerpunktthemen beinhalten „Neues und Bewährtes“ in der Diagnostik und der Therapie von Knochenerkrankungen, die Osteoonkologie, die Kinderosteologie und die Alterstraumatologie.

Ein zentrales Anliegen des Fachkongresses ist die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Osteologie. Der DVO zeichnet jährlich Forschungsvorhaben aus. In diesem Zusammenhang erfolgt ein Call for Abstracts: hier gelangt Ihr zur Einreichung

Download:Call for Abstracts_OSTEOLOGIE 2019

Studierende aufgepasst!

Von unseren Kollegen aus der Schweiz wurden wir auf ein neues, cooles Projekt aufmerksam gemacht: der erste interdisziplinäre Studierendenkongress der Schweiz. Nutze diese einzigartige Chance und mach im April 2019 mit!

Präsentiere deine Seminar-, Bachelor- oder Masterarbeit und schnuppere so ein erstes Mal Kongressluft ;-). Repräsentiere unsere Hochschule und du profitierst von etlichen Vorteilen, unter anderem hast du die Chance auf CHF 500.– als Preis für das beste Poster oder die beste Präsentation. Interessiert? Dann bewirb dich jetzt unter www.studierendenkongress.ch.

#packdiechance #studierendebrauchtdasland #rethink #machmit #CallforPapers

 

Bei diesem Kongress können Studierende aus der ganzen Welt, ihre Seminar-, Bachelor- oder Masterarbeiten einem grossen Publikum, bestehend aus Peers, Freunden, Professoren und potentiellen Arbeitgebern vorstellen. Vielleicht gibt es auch einige Studierende eurer Hochschule, die einmal die Schweiz besuchen wollen oder sich gar vorstellen können, hierhin zu ziehen, sei es für ein Doktorat oder einen Job. Für solche wäre es sicherlich eine super Gelegenheit an diesem Event etwas Kongress- sowie Alpenluft zu schnuppern 😉. 

 

An wen richtet sich der Kongress?

  • Studierende aus der ganzen Welt, die eine Seminar-, Bachelor- oder Masterarbeit geschrieben haben und diese gerne veröffentlichen würden
  • Doktorierende, die seit maximal einem Jahr ihr Studium abgeschlossen haben
  • Studierende, die daran interessiert sind, ihre Arbeit als Präsentation/Poster vorzustellen oder ihre Projektarbeit auszustellen

 

Warum am Kongress mitmachen?

  • Präsentation vor einem grossen, internationalen Publikum
  • Gratis Teilnahme am gesamten Kongress
  • Teilnahme an den unzähligen Workshops
  • Networking mit Studierenden, Professoren und potentiellen Arbeitgebern
  • Gratis Mittagessen und Kaffee an beiden Kongresstagen
  • Möglichkeit, 500 Schweizerfranken (ca. 450 Euro) zu erhalten für das beste Poster/ die beste Präsentation

Akademien & „Summer-Schools“

Diving Medicine Winter School is a mixed sportive, medical and adventure program through which participants get both the adventure of diving to become a certified PADI open water diver and the educative experience of diving, sub-aquatic and hyperbaric medicine.

Program includes:

– PADI Diver Course (including manual, materials, dives & certificate)
– Diving Medicine Course (including manual, materials, tutors & certificate)
– Accommodation & Boarding for 7 nights on basis of 2 meals per day
– Airport pickup and All transportation coasts inside Dahab
– Social program (Mountain bedouin dinner, Trip to Sharm El-Shiekh & boat trip to a national park)
– Welcome package

Early fees: 470 Euro/Person   (Deadline 30th of September)

Late fees: 500 Euro/Person 

Apply here: https://divewithdoctors.com/apply-now/

Bei weiteren Fragen könnte ihr euch an Victoria Kastner wenden:

Viktoria Kastner

Bundeskoordinatorin für Public Health 2017/18
Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd)

Mobile +49 15787292831
E-Mail npo@bvmd.de
Geschäftsstelle | Office:
Robert-Koch-Platz 7
10115 Berlin, Germany

An alle Chirurgie Interessierten:

Das Junge Forum der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie bietet kostenlose Studentenkurse in ganz Deutschland an.

Wenn ihr also entweder schon wisst, dass ihr eine chirurgische Facharztausbildung machen wollt (vorrangig Handchirurgie, Plastische Chirurgie oder Unfallchirurgie) oder auch nur einfach mal „reinschnuppern“ wollt, seid ihr bei uns herzlich willkommen.

Weitere Infos findet ihr auf der Homepage: www.junges-forum-dgh.de