Synapse

Die Synapse ist die Fachschaftszeitung der Medizinstudierenden Münchens. Wir veröffentlichen einmal pro Halbjahr eine gedruckte Ausgabe der Synapse. Außerdem betreiben wir einen Blog und nutzen die gängigen CoverSocial Media Channel, wie Twitter und Facebook, auf denen wir Kurzartikel, Tipps für Studenten und Studentinnen und Links posten, die zu interessanten Inhalten im Web führen – in der Regel Inhalte rund um die Medizin und das Medizinstudium. In den Print-Ausgaben teilen wir unsere Artikel theoretisch in die Rubriken Uni, Lebensarten, Köpfe, Kultur und Forschung, aber praktisch schreiben wir über alle Themen, die uns selbst interessieren. Da kann es um Tipps für den Präparier-Kurs, Entdeckungen auf der medizinischen Forschung, um einen erlebten Auslandaufenthalt im Rahmen einer Famulatur, ein Interview oder ein Konzert des Medizinerorchesters gehen. Die Synapse hat eine lange Tradition von weit über 25 Jahren und mehr als 60 Ausgaben. Wer sich einen Eindruck machen will, was die Synapse heute ist und wie sie sich entwickelt hat, der kann auf unserer Webseite das Archiv durchstöbern. Auf unserer Webseite findest Du außerdem Lernhilfen für verschiedene Fächer aus Vorklinik und Klinik, unter anderem einen Terminologie-Trainer und eine große Sammlung an Eselsbrücken und Merkhilfen.

 

„Synapse“ – diese Struktur wurde vom Neurophysiologen Charles Sherrington im Jahre 1897 geprägt, der es aus dem Griechischen herleitete – es bedeutet so viel wie „Verbindung“. Jedenfalls bieten die Weiterleitung, Speicherung und Integration von Information einer Synapse, abeSynapse-2r auch deren Verbindung, eine schöne Metapher für die Arbeit in unserer Redaktion, wie wir finden.

Wenn auch Du dich für Themen des Medizinstudiums erwärmen kannst und Spaß am Schreiben hast oder einen besonderen Eindruck aus dem Medizinstudium auf dem Chip deiner Kamera gebannt hast und du nun ein tolles Foto mit deinen Kommilitonen und Kommilitoninnen  teilen möchtest, dann schau doch bei einen unserer Treffen vorbei. Wir treffen uns mehrmals pro Semester. Informationen erhältst Du am besten auf unserer Facebook-Seite. Wir freuen uns auf neue Redakteure, Photographen und Gastautoren!