Wir, eure Fachschaft Medizin LMU München, haben uns gedacht, dass wir nach jeder unserer Sitzungen einen kurzen Artikel schreiben, in dem wir euch erläutern, was wir gemacht haben, was unsere Pläne sind und was wir zur Zeit diskutieren.
Und warum heißt diese Rubrik „und was meint ihr so?“? Weil uns wichtig ist, dass ihr auch die Möglichkeit habt, eure Meinung zu äußern! Wir sitzen ja in sehr vielen Kommissionen und dürfen über die die Lehre und die Hochschulpolitik mitentscheiden! Und als Fachschaftsvertretung vertreten wir ja auch euch und eure Ideen! Also nur los, Anregungen und Wünsche her!
Dieser Sommerabend war ein wichtiger Tag für die Fachschaft, denn an diesem Tag haben sich die Kandidaten für unsere Ämter vorgestellt. Es wurde reichlich diskutiert, weil es auch ein paar Kampfkandidaturen gab.

Und nochmal diskutiert und nochmal diskutiert und dann war es schon 22 Uhr. So viel dazu, nächste Woche gibt es dann die finalen Wahlen!

Die Personaldebatten waren jedoch nicht der einzige Tagungsordnungspunkt. Ein großes Projekt neigt sich dem Ende zu – die Evaluation der Tutorials im M23. Wir haben insgesamt über 400 Fragebögen eingesammelt und ausgewertet, jetzt haben wir einige starke Argumente und viele Wünsche mit Daten belegen können und sind nun zuversichtlich, dass wir jetzt auch besser und effektiver mit den Lehrverantwortlichen Kompromisse verhandeln werden. Interessiert euch, wie die Ergebnisse aussehen? Schreibt uns gerne an!

Am vergangenen Wochenende fand in Berlin ein Treffen zum Masterplan Medizinstudium 2020 vom Marburger Bund statt. Unsere Fachschaft wurde durch Tarek repräsentiert, der sich sehr aktiv einbringen konnte. Vielen Dank für dein Engagement!

 

Zum Abschluss des heutigen sehr sonnigen Tages hat sich wieder die Fachschaft zur regelmäßigen Sitzung getroffen.

An der ersten Stelle möchten wir uns ganz lieb bei allen fleißigen WählerInnen, die uns letzte Woche großartig unterstützt haben! Die Wahlbeteiligung von knapp 9% ist zwar ein bisschen niedriger als die letzten Jahre, aber wir sind im Anbetracht der momentanen Standorte ganz zufrieden.

Als nächstes folgen dann unsere internen Wahlen, wo wir den Fachschaftsvorstand und die ganzen Ämter besetzten. Diese Wahlen finden in 2 Wochen statt und die Amtszeit ist dann das akademische Jahr 2016/2017.

Am vergangenen Wochenende fand die 2. Sommer-Mitgliederversammlung der bvmd in Gießen statt, auf der die LMU mit 7 VertreterInnen präsent war. Es war ein spannendes Arbeitswochenende mit einem motivierenden Austausch, wichtigen Diskussionen und auch einigen abgestimmten Positionspapieren, die auf der bvmd-Seite zu finden sind.

Weiterhin gibt es News aus dem Modul 4: Die Neurologieklausur ist leider ziemlich schlecht ausgefallen, aber auch da sind wir dran und versuchen einen Kompromiss zu finden.

Gestern haben sich auch 4 FachschaftlerInenn bei einem Gespräch mit dem Studiendekan und dem LMU-StaR-Team getroffen, weil der LMU-STaR-Unterricht ja für den Rest des Semesters abgeschafft wurde. Es war ein intensives Brainstorming, was man andern machen könnte, damit man wieder die Attraktivität des Unterrichts gewinnt und allgemein die Staatsexamensvorbereitung in der Klinik stärkt. Habt ihr Vorschläge oder Ideen? Schreibt uns gerne an!

Trotz den eben begonnenen Medimeisterschaften hat die Fachschaft auch heute Abend wieder getagt.

Von den internen Themen ist vor alles das erste Winter-Fachschaftswochenede zu erwähnen. Bis jetzt fand unser Arbeitswochenende immer einmal im Jahr am Anfang des Sommersemesters statt, da sich es aber jedes Mal sehr positiv auf unsere Teamarbeit und Motivation ausgewirkt hat, wollen wir ab diesem Jahr auch im Wintersemester ein Fachschaftswochenende veranstalten. Es ist übrigens der beste Weg, wie man die Fachschaftsarbeit und -mitglieder kennenlernt, falls ihr euch also überlegt, mitzumachen, ist die Teilnahme an dem Wochenende 4.-6.11. fast eine Pflicht 🙂

Weiterhin wurde von zwei Events berichtet: am Montag, Dienstag und Mittwoch diese Woche fand das Teddybärkrankenhaus statt, das von ca. 1500 Kindern besucht wurde und auch diesmal (genau wie jedes Mal) ein großer Erfolg war. Vielen Dank für die tolle Organisation und die Zusammenarbeit mit der TU!

Letzten Freitag wurde das erste Mal auf dem Biomedizinischen Campus gefeiert. Auch wenn das Wetter leider gar nicht mitgemacht hat, hatten trotzdem alle Beteiligten Spaß; das BigBand hat toll gespielt und die Bier- oder Grillschlange war immer schön lang… 🙂

Schon letzte Woche haben wir euch von dem Studentenaustausch („Twinning“) mit Bukarest informiert. Da der Termin für viele doch recht ungünstig war, wurde die Woche in Rumänien nach hinten verlegt; die neuen Termine sind: 28.09. – 05.10. München und 09.10. – 16.10. in Bukarest. Der AK EMSA freut sich auf zahlreiche Bewerbungen!

Habt ihr vor einiger Zeit unsere Umfrage zu den Tutorials im Modul 23 ausgefüllt? Die wird gerade von uns ausgewertet und bald steht auch ein Treffen mit den Lehrverantwortlichen an. Wir halten euch auf dem Laufenden und hoffen auf einen positiven Einfluss dieser Umfrage auf die „Verhandlungen“…

Und damit es zum Schluss noch etwas spaßiger wird: am 01.07. findet wieder eine Klinikparty statt! Motto? Specials? Stay tuned, bald gibt es mehr Infos!

Die Fachschaft wünscht allen MitstudentInnen ganz viel Spaß auf den Medimeisterschaften!

Nach längerer Pause sind wir zurück und werden wieder regelmäßig von den Neuigkeiten von Eurer Fachschaft berichten!

Am 02. Juni fand die 6. Sitzung im Sommersemester statt, an der trotz der anstehenden Klausuren sehr viele fleißige FachschafterInnen teilgenommen haben.

In den letzten Wochen dreht sich bei uns alles um die Wahlen – nochmal hier: am 14. und 15.6. unbedingt in der Anatomie vorbeischauen, eure Wahlstimme abgeben und ein Eis abholen! Wen kann man wählen? Die Steckbriefe unserer Wahlkandidaten könnt ihr hier finden.

Weiterhin durften wir uns einen Erfahrungsbericht von unserer EMSA-Delegation anhören. Die EMSA ist die European Medical Students‘ Association und trifft sich zweimal im Jahr. Im Mai dieses Jahres fand so ein Treffen in Tbilisi (Geogien) statt und die LMU war mit 5 FachschaftlerInnen vertreten. Hättet ihr Lust auf ein internationales Engagement? Vielleicht wäre ja das Twinning-Projekt (Studentenaustausch) was für euch! Mehr Infos findet ihr hier.

Ähnlich wie die EMSA trifft sich auch die bvmd (Bundesvertretung der Medizinstudierenden Deutschlands e.V.) bei regelmäßigen Mitgliederversammlungen (MVen). Die nächste MV findet schon in 2 Wochen (17. – 19.6.) in Gießen statt. Mehr Infos über diese Veranstaltung findest du auf der bvmd-Homepage. Es kann prinzipiell jeder mitkommen, der Lust auf ein cooles Wochenende und einen spannenden Austausch mit anderen Medizinstudierenden aus allen Ecken  Deutschlands, also auf geht’s zur Anmeldung! 😉

Auch das BigBand und viele FachschafterInnen sind am Freitag auf dem BMC-Fest in Großhadern dabei! Sehen wir uns? Lasst euch nicht das erste Fest auf dem neuen Vorklinikcampus entgehen!

 

Nach den schönen Weihnachtsferien ging die Uni am 7. Januar wieder los und damit auch unsere Sitzungen. Aber erstmal würde die Fachschaft euch allen gerne ein frohes neues Jahr und viel Elan für 2016 wüsnchen!

Auf der ersten Sitzung in 2016 gab es einige interne Punkte zum Besprechen, ausserdem aber auch noch der angehende Tag der offenen Tür an der LMU, der am Samstag, den 30.1., im LMU Hauptgebäude stattfindet. Die Fachschaft hat da natürlich einen Infostand, wir suchen aber weiterhin motivierte Studierende unter euch, die Lust hätten, unsere Fakultät zu repräsentieren und die zahlreichen Interessierten über unser schönes Studium zu informieren.

Am Freitag geht eine Pressemitteilung zum Thema PJ von der bvmd und Hartmannbund raus. Wir werden die natürlich hier auch veröffentlichen!

Und the last but not least: Hat euch die Party „Klinik in den Sternen“ gefallen? Ja? Das ist gut, denn bald gibt es wieder eine Fachschaftsfeier! Am Ende des Semesters dürft ihr euch auf eine unvergessliche Fachschaftsparty mit einem tollen Motto in einer neuen Location freuen!

Eure Fachschaft wünscht Euch und Euren Familien ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!

Am 10.12. fand undere 9. Sitzung im Wintersemester 2015/2016 statt. Alle erholt nach den Prüfungen haben sich erstmal einen Gastvortrag von der Lena Machetanz, der Leiterin des AKs Organspende, angehört. Diesen Arbeitskreis gibt es erst seit März und es ist mittlerweile ein 23-köpfiges Team. Neben den Schulbesuchen, Aufklärungen und Infoabenden hat der AK Organspende auch vor, ein Fortbildungswochenende mit externen Spezialisten zu organisieren. Wir bedanken uns beim AK Organspende für ihr Engagement und wünschen viel Elan für die Zukunftsarbeit!

Am Wochenende ist die LMU-Delegation mit 9 FachschaftlerInnen, einigen AK Vertretern und sogar zwei Erasmus-Studenten nach Leipzig zum diesjährigen Bundeskongress der bvmd gefahrenWir haben coole Workshops, interessante Impulsvorträge und das Forum der Initiativen besucht. Auf dem letzteren haben wir zusammen mit unseren TU-Kollegen nochmal die BuKo-TeilnehmerInnen auf den PJ-Tag des #fairesPJ-Projektes aufmerksam gemacht.

M23: Es kommen immer wieder Beschwerden, dass das Korrigieren der M23-Klausuren zu lange dauert. Die Studierenden müssen teilweise 6-7 Wochen auf die OSCE- und Klausurenergebnisse warten. Es ist nicht nur für diejenigen unangenehm, die eventuell an den Nachholklausuren teilnehmen müssen. Der Alex klärt die Rechtslage. Findet ihr es gut, dass wir uns da engagieren?

Dann hatten wir einige internen Personalwahlen… #sosuppa

#fairesPJ und unser PJ-Tag! Der PJ-Tag war an allen Standorten (Berlin, Erlangen, Frankfurt, Köln und bei uns dahoam) am Dienstag, den 8.12., ein voller Erfolg. Zusammen mit Vertetern aus der Lehre, der Politik, des Marburger und des Hartmannbundes diskutierten die insgesamt ca. 1000 anwesenden Studierenden über die Lehre im PJ, eine faire Krankheitstageregelung und eine angemessene Aufwandsentschädigung.
Ein großes Dankeschön an alle anwesenden und ganz insbesondere an alle lokalen Organisatoren, ohne die dieses Event nicht möglich gewesen wäre! Zusammen können wir etwas bewegen!
‪#‎fairesPJ‬

Auch Medizmeisterschaften waren ein Thema. Diesen Dienstag gab es (leider parallel zum PJ-Tag) ein Orga-Treffen. Was wurde da besprochen? Es sollte eine regelmäßige Party geben (einmal im Semester), der Gewinn wird direkt für die MM-Ausgaben genutzt. Das Motto und der Name stehen auch schon nahezu fest!  *Spannung*. BLG ist also auf jeden Fall auch hier dabei!

Wusstet ihr, dass die Fachschaft ein Kind hat? Er heißt Steven, ist 14 Jahre alt und wohnt in Ventanas, Ecuador. Er bekommt von uns eine finanzielle Unterstützung, für die er zur Schule gehen kann, und wir schicken auch regelmäßig Geschenke rüber. Wir freuen uns sehr, dem Steven diese Möglichkeit geben zu dürfen!

Und das war’s auch schon für diese Sitzung, wir waren Punkt 21 Uhr fertig 🙂

Am Donnerstag, den 3. Dezember, haben sich die tapferen FachschaftlerInnen trotz den anstehenden M23 und M4 Prüfungen getroffen und getagt.

Ein langes Dikussionsthema war natürlich die Geschäftsordnung, die im Sommer endlich erneuert wurde. Vor allem der Punkt mit Fahrtkostenzuschüssen wurde erneut angesprochen und ausführlich diskutiert. Wusstet ihr, dass man als Fachschaftsmitglied den Anspruch auf einen Fahrtkostenzuschuss für diverse Kongresse und Mitgliederversammlungen hat, zu denen man als Teil der LMU-Delegation fährt? Mitmachen lohnt sich also wirklich 😉

Ein weiterer Punkt war der Semesterrückblick. Schon mal gehört? Es ist ein großes Treffen der Klinikstudierenden und ihren Dozenten, das dazu dienen sollte, sich über das Semester auszutauschen, gemeinsam die vergangenen Veranstaltungen zu evaluieren und vor allem zusammen an den Verbesserung zu arbeiten! Das ganze wird am Mittwoch, den 13.1.2016, stattfinden. Die genaue Uhrzeit und der Standort werden noch bekanntgegeben, eins ist aber sicher: es wird diesmal legendär! Die SemestersprecherInnen (Stefanie für M1, Nicola und Selim für M23, Markéta für M4, Alex für M5 und Bille für M6) arbeiten in Hochtouren daran, dass alle die Möglichkeit bekommen, sich zu äußern und anschliessend mit den Dozenten mit Bier und Brezen „einfach so“ quatschen können. Wollt ihr also endlich eure Meinung zu den Tutorials loswerden? Oder andere Veranstaltungen besonders fördern? Dann SAVE THE DATE!

Und das war’s auch schon, weil wir alle noch lernen mussten 😉

Auf der 7. Fachschaftssitzung gab es relativ wenige Themen, die für die Aufregung unter Studenten sorgen könnten.

Es gibt trotzdem ein paar interessante News: Nach dem Rücktritt der Markéta von dem Amt des Local Coordinator (LC) der EMSA (European Medical Students‘ Association) standen gleich 3 Bewerber für das Amt zur Wahl. Die neue LC ist dann mit Vorsprung die Victoria Hoffmann aus dem 5. Semester geworden! Wir gratulieren der Vicky und wünschen ihr und dem Paul (ihr Amtskollege) viel Spaß und Erfolg bei ihrer Arbeit!

News aus dem Fakultätsleben: es gibt keinen Progresstest mehr, so hat die Studienzuschussmittelkommission entschieden. Wie findet ihr diese Entscheidung? Werdet ihr dieses Feedback vermissen oder freut ihr euch drüber, dass man an dem 2. Semestertag keine 4 Stunden an Examensfragen verbringen muss?

Und das war’s auch schon wieder mit diesem kurzen Bericht 🙂

Wie ihr (vor allem die Erstsemestler unter euch) mitbekommen habt, haben wir diese Woche nach den Anatomietestaten Glühwein verkauft! Es war super lustig mit euch!

Als nächstes Event steht die Fachschaftsparty „Klinik der Sterne – aber feiern du musst“ – schon am 4.12. in der Muffathalle (https://www.facebook.com/events/916626121753449/)! Der Vorverkauf (5€) wie gewohnt in den Fachschaftsbüros der LMU und der TU.

Pharma – unsere Lieblingspharma. Über Facebook hat uns eine Beschwerde erreicht, dass die Oktoberpharmaklausur sehr schlecht ausgefallen ist. Wir haben diskutiert, ob wir als Fachschaft etwas unternehmen können. Die Lehre vom Herrn Mückter wird stets sehr gut evaluiert, außerdem werden die Fragen nicht nur ausschließlich von ihm gestellt, sondern von den verschiedenen Fachvertretern (M23, M4). Es wird auf jeden Fall ein Punkt bei unserem nächsten Treffen mit Prof. Fischer (Studiendekan) sein.

PJ-Tag #fairesPJ : das große mittlerweile bundesweite Projekt wird konkreter und konkreter, nach der großen Umfrage (https://www.soscisurvey.de/pjumfrage/) kommt jetzt der PJ-Tag. Was ist es überhaupt? Wir versuchen die Aufmerksamkeit der PJlerInnen, AssistentärztInnen und vor allem der Presse zu gewinnen. Am 8.12. wird es also ab 17 Uhr im Klinikum rechts der Isar eine Podiumsdiskussion, viele interessante Infostände und natürlich was zum Essen und Trinken geben. Schaut doch vorbei und unterstützt die Zukunft eines faieren PJs!

Und noch ein wichtiges Event: am Dienstag, den 24.11. findet unsere große Typisierungsaktion statt (https://www.facebook.com/events/440338649505871/)! Und sogar an beiden Standorten, also in der
Innenstadt als auch in Großhadern. Mach mit und werde ein Lebensretter!