FAQ zum Digitalen Semester

Liebe Studierende,
wie ihr sicher inzwischen alle mitbekommen habt, findet das Sommersemester 2020 in digitaler Form statt. Das ist sowohl für uns Studierende, aber auch für alle Dozenten und Professoren eine neue Erfahrung. Es werden im Laufe des Semesters immer wieder Fragen zur Organisation und Lehre aufkommen. Wir als Fachschaft versuchen zusammen mit MecumMentor und den Verantwortlichen im Dekanat in den „HowtoKlinik-Spezial“ Veranstaltungen so vielen Fragen wie möglich zu beantworten. Die Veranstaltungen werden aufgezeichnet und können jederzeit auf der MecumPlus Seite angeschaut werden. Zusätzlich dazu versuchen wir euch hier auf dieser Seite alle relevanten und häufig gestellten Fragen kurz und knapp zusammenzustellen und zu beantworten. Wenn ihr weitere Fragen habt, werden wir dafür im Laufe der Woche Dokumente in den Facebook-Gruppen bereitstellen, wo ihr diese stellen könnt. Wir leiten sie dann gesammelt an das Dekanat weiter.
Viele Fragen wurden im HowToKlinik Spezial beantwortet. Die Aufzeichnung dazu findet ihr hier:

https://mecumplus.de/projekte/howtoklinik (Nach dem Login)

Wir wünschen euch Allen einen guten Start in das neue Semester!
Wir übernehmen keine Garantie für nachfolgende Informationen, verbindliche Informationen gibt es immer nur beim Studiendekanat oder bei den FachvertreterInnen.
Eure Fachschaft (Breite-Liste Gesundheit)

Kann es sein, dass bei deutlicher Lockerung der Beschränkungen wieder auf Präsenzlehre gewechselt wird dieses Semester?

Die Möglichkeit besteht theoretisch, es ist aber äußerst unwahrscheinlich.

Kann man in dieser Ausnahmesituation noch Module oder einzelne Kurse tauschen?

Nein.

Kann ich Kurse aus höheren Semestern vorziehen?

Nein.

Kann man nachträglich ein Freisemester beantragen oder sich doch noch regulär für ein Semester anmelden?

Nein. Ausnahmen kann es beim vorgezogenen Modul 6 geben, wenn das Projekt aufgrund von Laborschließungen nicht durchgeführt werden kann. Hier solltet ihr schnellstmöglich Rücksprache mit eurem Betreuer und dem Dekanat halten.

Wo finde ich die Einverständniserklärung für Zoom-Aufzeichnungen? Wo muss ich den ausgefüllten Zettel hochladen?

Aktuell (Stand 19.04.2020) noch nirgends. Die Rechtsabteilung der LMU erarbeitet im Laufe der Woche mit der Fakultät eine solche Einverständniserklärung, welche dann auf Moodle zur Verfügung gestellt wird mit allen Infos.

Werden alle Logbücher auf Moodle hochgeladen?

Es gibt dieses Semester keine “Logbücher”, jeder Student füllt seine “Anwesenheitsbescheinigung” selbst aus, diese werden einheitlich für alle Module im Laufe der Woche hochgeladen. Zusätzlich müssen Online-Kurse bearbeitet und bestanden werden. Dies dient als weitere Lernziel-/Anwesenheitskontrolle.

An wen kann man sich bei technischen Störungen melden?

Hierum will sich das Dekanat kümmern und den Studierenden schnellstmöglich eine Übersicht erstellen.

Wo finde ich Links zu hilfreichen Seiten?

Wie kann ich mein virtuelles Semester mit Kind organisieren?

Am besten beim AK Studieren mit Kind unter medi-eltern@fachschft-medizin.de melden, um die neuesten Informationen zu bekommen. Für finanzielle Notsituationen gibt es außerdem einen Notfallfonds der Frauenbeauftragten. Details hierzu gibt es hier: https://www.frauenbeauftragte.uni-muenchen.de/1-aktuelles/notfallfonds/index.html

Muss ich dieses Semester zu irgendeinem Zeitpunkt in München sein?

Generell nein, allerdings gibt es folgende Ausnahmen:

-> eventuell für Prüfungen am Ende des Semesters
-> eventuell für das BP Allgemeinmedizin
-> eventuell für Wiederholungsprüfungen aus alten Semestern

Gibt es dieses Semester eine Anwesenheitspflicht?

Es besteht eine generelle Anwesenheitspflicht bei synchronen Veranstaltungen. Eine Übersicht über die synchronen Veranstaltungen findet man bei OC (Infos zur Stundenplanveröffentlichung). Die Anwesenheit muss von den Studenten in Eigenverantwortung erbracht und bestätigt werden. Arbeit in der Corona-Hilfe/ Kinderbetreuung/ Verhinderung wg. Zeitverschiebung etc. geht allerdings vor. Die Inhalte der Seminare sollten dann selbstständig nachgeholt werden. Es gibt verpflichtende E-Learning Kurse (teils auch mit Lernzielkontrollen), die von allen Studenten zum Bestehen der Kurse bearbeitet werden müssen. Infos dazu findet ihr auf den Moodle-Seiten der jeweiligen Module und Kursen.

Was mache ich, wenn ich einen synchronen Termin nicht wahrnehmen kann, weil ich im Krankenhaus arbeite oder weil die Internetverbindung zusammenbricht?

Die Patientenversorgung/Corona-Hilfe/Kinderbetreuung geht vor. Es wird versucht alles aufzuzeichnen, Dozenten können sich dem allerdings auch verweigern. Es wird von Studierenden erwartet, die Inhalte der Veranstaltungen selbstständig nachzuholen.

Was mache ich als Studierende/-r mit Kind? Kann ich während der Kitaschließungen die Notfallbetreuung beim PME zu nutzen? Gilt das Medizinstudium als systemrelevant?

Das Medizinstudium gilt als nicht systemrelevant, wenn man Corona-Hilfe leistet kann es Ausnahmen geben. PME kann momentan keine Kinder von Studierenden betreuen.

Wird das Wintersemester erst am 01.11.2020 beginnen?

Die Kultusministerkonferenz wird das nächste Woche (Stand 19.4.) festlegen. Erstsemester werden wohl sicher später (zum 1.11.) starten, alle anderen Semester eher nicht. Für Famulaturen solltet ihr euch also erstmal an den aktuellen Semesterzeiten orientieren.

Fallen die OSCEs, die nicht online stattfinden, ersatzlos aus?

Es wird bis auf weiteres keine OSCEs in Präsenzform geben. Es kann aber je nach Fächern E-Learning Kurse und auch online Leistungserhebungen geben, die bestanden werden müssen.

Was passiert, wenn ich eine noch ausstehende Prüfung nachholen muss?

Das wichtigste Ziel des (Studien-)Dekanats ist es, eine Verzögerung des Studienverlaufs zu verhindern! Eventuell müssen Präsenzprüfungen unter besonderen Auflagen stattfinden. Bitte bei solchen Einzelfällen Kontakt mit den jeweiligen Prüfungsbeauftragten aufnehmen.

Wie werden die Prüfungen dieses Semester stattfinden?

Ziel ist es, reguläre MC-Klausuren am Ende des Semesters zu schreiben. Dabei wird es dieses Semester wohl ausnahmsweise nur einen einzigen Klausurenblock am Ende des Semesters geben. Das soll aber eine absolute Ausnahme bleiben. Sollten reguläre Klausuren im Juli/August nicht möglich sein, werden stattdessen Open-Book Klausuren geschrieben.

Was ist eine Open-Book-Prüfung?

Die Open-Book-Prüfungen finden online zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Tag statt. Den Studenten werden dabei online Fragen gestellt. Für die Beantwortung der Fragen gibt es ein Zeitlimit. Da die Prüfungen von zuhause am Computer geschrieben werden, stehen natürlich alle Hilfsmittel wie Bücher, Amboss etc. zur Verfügung. Es wird deshalb vermehrt auf Verständnis/Wissensverknüpfung geprüft. Ob es sich hierbei um MC- oder offene Fragen handelt obliegt der Entscheidung der einzelnen Fächer.

Wann wird entschieden, in welchem Format wir die Prüfung schreiben?

So früh wie möglich, spätestens 4 Wochen vor den jeweiligen Prüfungen.

Kann ich mich ohne Attest /ohne Fehlversuch von einer Prüfung abmelden, wenn ich sie nicht unter den aktuellen Bedingungen schreiben will?

Ja.

Was mache ich, wenn ich das BP Allgemeinmedizin noch absolvieren muss?

Um das zu klären, muss man sich mit dem Institut für Allgemeinmedizin in Kontakt setzen. Aktuell besteht die Regelung, dass sowohl die Praxis, als auch der Studierende sich “weigern” können, das BP stattfinden zu lassen.

Was mache ich, wenn ich meine Hilfe im Medizinischen Wesen anrechnen lassen möchte?

Bitte lasst euch jede Corona-Hilfe bescheinigen und reicht das Formular am Ende des Semesters im Studiendekanat ein. Das entsprechende Formular findet ihr auf OpenCampus (OC → Humanmedizin → Informationen zum Studium in der Corona-Krise). Das Studiendekanat wird sehr flexibel und großzügig mit der Anerkennung sein.

Kann man sich auch Aushilfe bei schwer kranken, pflege- und behandlungsbedürftigen Risikopatienten für COVID-19 im häuslichen Setting bescheinigen und anerkennen lassen?

Die Pflege von Angehörigen oder auch Kinderbetreuung wird wohl nicht angerechnet werden. Außnahmen bestätigen die Regel.

Kann ich mir Corona-Hilfe an nicht-universitären Einrichtungen (z.B. Gesundheitsämtern, Teststellen etc.) anrechnen lassen?

Klinisch-Praktische Tätigkeiten werden in jedem Fall angerechnet werden, auch wenn sie an nicht-universitären Einrichtungen geleistet werden. Bei anderen Tätigkeiten werden es Einzelfallentscheidungen. Lasst euch in jedem Fall jegliche Hilfe bescheinigen.

Kann ich mir Corona-Hilfe aus anderen Bundesländern oder aus dem Ausland anrechnen lassen?

Ja. Bitte lasst auch dort das entsprechende Formular ausfüllen.

Wofür kann ich mir die Corona-Hilfe anrechnen lassen?

Für Bedsides, Blockpraktika (Innere, Chirurgie, Pädiatrie, Gynäkologie) und Skill-Kurse. Man kann sich die Corona-Hilfe nur für Kurse anrechnen lassen, die man dieses Semester auch regulär besuchen würde. Ihr könnt euch also nicht in M23 schon das Blockpraktikum Gynäkologie und Pädiatrie anrechnen lassen.

Gilt das auch, wenn die Corona-Hilfe zur Vorlesungszeit erfolgt?

Ja. Es können aber keine Famulaturen zur Vorlesungszeit absolviert werden!

Kann ich mir die Corona-Hilfe als Famulatur anrechnen lassen?

Nein. Wenn die Corona-Hilfe während der Vorlesungszeit geleistet wird, könnt ihr euch das nicht als Famulatur anrechnen lassen. Wenn die Corona-Hilfe in den Semesterferien erfolgt, müsst ihr mit den jeweiligen Kliniken/Praxen individuell klären, ob sie euch für eure Tätigkeit eine Famulaturbescheinigung ausstellen.

Kann ich mir meine Corona-Hilfe auf Kurse kommender Semester anrechnen lassen?

Nein, aktuell könnt ihr euch nur die Kurse eures aktuellen Semesters anrechnen lassen.

Kann ich mir die Corona-Hilfe als Modul-6 Projekt anrechnen lassen?

Nein. Ausnahmen könnten Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Projekt sein.

Was mache ich mit der Anrechnung praktischer Kurse, wenn ich keine Corona-Hilfe leisten kann ? (Bundeswehr, Kontakt zu Risikogruppen, keine Stelle gefunden, schon anderer Nebenjob...)

Die Uni wird viele virtuelle Ersatzangebote zur Verfügung stellen, die hierfür genutzt werden können. Man kann dann also das “volle Programm” virtuell besuchen. Es ist für das Bestehen des Semesters nicht nötig Corona-Hilfe zu leisten.

Ich arbeite schon länger in der Klinik als Aushilfskraft, ich habe jetzt keinen neuen Vertrag für die extra Corona Hilfe, kann ich mir dann trotzdem etwas anrechnen lassen?

Lasst euch alle Hilfstätigkeiten im Rahmen der Corona-Pandemie mit dem entsprechenden Formular bescheinigen. Eine Anerkennung wird dann durch das Dekanat voraussichtlich recht flexibel geschehen.

Wann weiß ich bzw. bekomme Bescheid, ob mir meine Corona Tätigkeit für ein Blockpraktikum angerechnet wurde oder nicht? Erst am Ende des Semesters oder direkt?

Um das Dekanat zu entlasten können alle Formulare zur Anrechnung der Corona-Hilfe erst am Ende des Semesters eingereicht werden. Das Dekanat wird dann zusammen mit euch flexible und großzügige Lösungen für Anerkennungen finden.

Kann man sich Corona-Hilfe als Wahlfach anrechnen lassen?

Ja! Ihr könnt das Wahlfach “Hilfe in der Corona-Krise” wählen und euch dann eure Arbeit in der Klinik anrechnen lassen. Solltet ihr außerhalb der Buchungsperiode sein, schreibt Frau Joos bitte eine Mail.

Wie werden die im Stundenplan eingetragenen Bedsides ablaufen?

Es finden aktuell keine Bedside-Teachings statt. Bitte informiert euch im entsprechenden PDF Dokument eures Semesters (OpenCampus → Humanmedizin → Infos zur Stundenplanveröffentlichung) welche Veranstaltungen synchron/asynchron stattfinden. Dieses wird laufend aktualisiert. Bitte informiert euch außerdem über die entsprechenden E-learning Angebote, die es statt Bedside-Teachings und Skill-Kursen in den einzelnen Fächern gibt (Moodle).

Wird die Corona-Hilfe auch für das Bedside-Teaching angerechnet werden?

Ja absolut, aber es gibt auch Ersatzangebote. Beides kann angerechnet werden. Auch wenn ihr in der Corona-Hilfe tätig seid, solltet ihr die online-Angebote nutzen und die Inhalte eigenständig nachholen.

Wird die Möglichkeit bestehen, die Bedside-Teachings und andere Kurse in folgenden Semestern freiwillig nachzuholen?

Das ist aktuell noch nicht abschließend geklärt und schwierig zu prognostizieren, von Seiten des Studiendekanats gerne aber ohne Gewähr, Prof. Fischer sieht dafür aktuell noch keine Kapazitäten. Es wird aber über verschiedene Möglichkeiten nachgedacht und informiert werden.

Wo finde ich aufgezeichnete Vorlesungen? Wird das für alle Fächer einheitlich sein

Auf Moodle in den einzelnen Fächern findet ihr die Links zu den Vorlesungen. Es sollte für alle Fächer einheitlich dort zu finden sein. Falls nicht, sollten die Infos dazu auch auf Moodle stehen. Generell kann es von Fach zu Fach variieren. Es wird aber eine einheitliche Lösung angestrebt.

Werden die synchronen Seminare aufgenommen, sodass man sie nachträglich anschauen kann, wenn man arbeiten muss?

Ja, synchron stattfindende Seminare und Tutorials sollen generell aufgenommen werden. Einzelne Dozenten können der Aufzeichnung allerdings auch widersprechen. Dann ist eine Aufzeichnung leider nicht möglich.

Wie lange sind aufgezeichnete Vorlesungen online verfügbar?

Videos sollen bis 30.09. oder 30.10. online bleiben (Wunsch des Dekans).

Was mache ich, wenn in meinem Block keine Vorlesungen hochgeladen werden?

Das Studiendekanat bemüht sich alle Dozenten davon zu überzeugen ihre Vorlesungen aufzuzeichnen und hochzuladen. Sollte das in einzelnen Fächern nicht der Fall sein, müsst ihr euch mit den angebotenen E-Learning Angeboten und Büchern/Amboss auf die Prüfungen vorbereiten. Für jedes Fach sollte es zusätzlich einen Lernzielkatalog mit den relevanten Inhalten geben.