Doktorarbeiten

→ hier geht es zur Doktorarbeitsbörse der DoktaMed

hier findet ihr die neue Promotionsordnung, wirksam zum 01.10.18

 
Liebe Studierende,
unten findet ihr alle Angeboten zu Doktorarbeiten, Praktika oder Famulaturen, die uns als Fachschaft erreichen.
Wir bemühen uns, die Anzeigen aktuell zu halten. Für die Inhalte der Anzeigen ist der jeweilige Verfasser verantwortlich. Wir übernehmen hierfür keine Haftung. Wir behalten uns das Recht vor die Inserate, ohne Angaben von Gründen, zu löschen.
Bei Beanstandungen zu den Anzeigen oder für Anfragen wenden Sie sich bitte unter homepage@fachschaft-medizin.de an uns.
Eure Fachschaft (Breite-Liste Gesundheit)

 

Stipendien für Doktorarbeiten

9 EXKLUSIVE DOKTORANDENSTIPENDIEN

Das GOstralia! Research Centre schreibt 2019 in Zusammenarbeit mit vier renommierten Universitäten in Australien NEUN EXKLUSIVE
DOKTORANDENSTIPENDIEN aus. Diese großzügigen Vollstipendien decken sowohl die Studiengebühren für das komplette dreijährige Promotionsstudium in Australien ab als auch die Lebenshaltungskosten und die Kosten für die Krankenversicherung. Der Studienstart ist entweder noch 2019 oder 2020 möglich. Weitere Infos in den Ausschreibungen im Anhang und auf WWW.GOSTRALIA.DE/GRCSTIPENDIEN [1].

ONLINE-SEMINAR ZUM THEMA STIPENDIEN
Aus diesem Anlass bieten wir am 21.02.2019 um 17 UHR ein spezielles Online-Seminar an, in dem wir unsere exklusiven Partnerstipendien
vorstellen UND ausführlich über die allgemeinen Doktorandenstipendien australischer Hochschulen informieren. Die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf WWW.GOSTRALIA.DE/GRCEVENTS [2].

PHD & RESEARCH WORKSHOPS

Außerdem haben wir in diesem Jahr in BERLIN, HAMBURG, KÖLN, MÜNCHEN&STUTTGART wieder Workshops zum Thema „PhD & Research in Australien – Erfolgreiche Organisation und Finanzierung“ vorbereitet. Eingeladen sind alle Studierenden, die sich für eine Promotion in Australien interessieren. In diesen Workshops geben wir einen detaillierten Einblick in die Forschungslandschaft Australiens und informieren zum Bewerbungsablauf, der zeitlichen Planung eines solchen Vorhabens und
Finanzierungsmöglichkeiten. Alle Infos und Termine dazu sind auf WWW.GOSTRALIA.DE/GRCEVENTS [2] zu finden.

Mit dem renommierten Preis zeichnet die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung Nachwuchswissenschaftler unter 35 Jahren für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Rehabilitation Hirnverletzter aus. Der Förderpreis ist mit 10.000 Euro dotiert und dient damit als Anreiz, die Heilungschancen von Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen zu verbessern. Den Preisträgern bietet er die Chance, Kontakte zu knüpfen und Geldgeber für Forschungsprojekte zu finden.

weitere Informationen findet Ihr unter: https://hannelore-kohl-stiftung.de/projektfoerderung/beantragung-von-foerdermitteln/foerderkriterien/

Beispielhaft sind hier die Flyer aus dem Jahr 2018 hochgeladen, die Rahmenbedingungen bleiben jedoch bisher ähnlich:

Foerderpreis2018

2018_Plakat_Doktorandenstipendien

Die Stiftung vergibt ein Stipendium für Studierende der Medizin oder angrenzender Wissenschaften, die zu einem arbeitsmedizinischen Thema
promovieren wollen. Das Stipendium wird jeweils zum 1.4. und 1.10. eines jeden Jahres ausgeschrieben.

Doktorarbeiten

Famulaturen

Nach bereits zwei erfolgreichen Durchgängen in den Jahren 2017 und 2018, findet auch im kommenden Jahr wieder der „Main Sommer“ statt. Dabei handelt es sich um ein organisiertes Famulaturprogramm im Landkreis Haßberge.

 

Erstmals werden wir im September 2019 im Rahmen des „Main Sommer“ auch eine Klinikfamulatur anbieten. Insgesamt haben somit 14 Studierende (10x Hausarztfamulatur & 4x Klinikfamulatur) die Möglichkeit, ihre Famulatur in den Haßbergen zu absolvieren und bekommen dabei ein tolles Rahmenprogramm geboten.

 

Interessierte können sich ab sofort für die Teilnahme am Programm bewerben. Ausführliche Informationen finden sich auch auf unserer Homepage unter: www.gesundheitsregion.hassberge.de (Reiter: Famulaturprojekt „Main Sommer“)

 

Praktika

FORSCHUNGSPRAKTIKANTEN GESUCHT

Die Forschungsabteilung der Kinder- und Jugendpsychiatrie der LMU München bietet Forschungspraktika in den Semesterferien oder semesterbegleitend an.
Die Einstellungsformalitäten dauern einige Wochen, daher werden rasche Bewerbungen erbeten.
Der Hauptaufgabenbereich liegt in der Durchführung von psychometrischen Testverfahren im Einzel- und Gruppensetting mit Drittklässlern sowie der Auswertung und Dateneingabe.
Wir suchen:
Studierende im Bachelor- und Masterstudium der Fächer Pädagogik, Psychologie, Medizin oder Lehramt sowie verwandter Fächer mit
  • Sicherem und freundlichem Auftreten
  • Erfahrung in der Arbeit mit Kindern
  • Freude am selbstständigen Arbeiten
Wir bieten:
  • Einblick in ein interessantes Forschungsprojekt
  • Einarbeitung in verschiedene psychometrische Testverfahren für Kinder
  • Begleitung einer schulischen Interventionsmaßnahme
  • Ein junges, aufgeschlossenes Team
Weitere Auskünfte können gerne per E-Mail oder Telefon erfragt werden.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an: Veronika Jäger
Veronika.Jaeger@med.uni-muenchen.de
Telefon 089/440055 921

 

 

Gesucht: 

  • Praktikant/in
  • ab 1. November 2018 aber auch später

Aufgaben:

  • Unterstützung der IPPNW Geschäftstelle und des ehrenamtlich arbeitenden Vorbereitungsteams in der Planung der  einwöchigen internationalen Global Health Summer School 2019, ineresbesond:
          – Unterstützung in der Entwicklung des Programms der Summer School zum Thema: Migration, Refugees and Health
          – Recherche und Zusammenstellen von Dokumenten
          – Unterstützung in der Betreuung der begleitenden Website und Facebook-Gruppe
          – Verfassen von Texten für Website u.a.
  • Mitarbeit an einer Publikation zum Thema Gesundheitsgefährdung durch Abschiebungen

Dauer:

  • 2-3 Monate

Anforderungen:

  • Identifikation mit den Zielen der IPPNW
  • Kenntnisse in und Interesse am Thema Global Health und Flucht und Gesundheit
  • Sicherer Umgang mit gängigen Office Programmen
  • Sehr gute Englisch Kenntnisse in Wort und SchriftHohe Affinität zu Social Media und Internet
  • Erste Erfahrungen in der NGO Arbeit und/oder der Öffentlichkeitsarbeit sind von Vorteil

Vergütung

  • monatliche Aufwandsentschädigung von 450€

Bewerbung

  • ein kurzes Motivationsschreiben
  • einen Lebenslauf
  • Informationen über Ihren Studiengang bzw. Nachweis Pflichtpraktikum im Rahmen des
    Studiengangs

Kontakt

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an Anne Jurema
Bei Rückfragen bitte melden unter: 0306980740/17

 

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.